Aktuelles aus Heidelberg

Inhalt als Newsletter abbonieren

  • 24.10.2014

    Die Teebeutel mit kochendem Wasser überbrühen und nach Packungsangabe ziehen lassen. Inzwischen zwei Orangen und die Zitrone entsaften, den Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Orange, Sternfrucht und Kiwi in Stücke bzw. Scheiben schneiden und abwechselnd auf vier große Cocktailspieße stecken. Orangen-, Zitronen- und Ananassaft an den Rooibostee geben, Ingwer und Zimtstange dazu geben und das Ganze erhitzen, aber nicht zum Kochen bringen. Orangenlikör und Rum zugeben und mit Zucker süßen. In Gläser gießen und mit den Fruchtspießen servieren. 

    mehr »
  • 24.10.2014

    Wenn Kinderseelen um Hilfe schreien

    Depressionen, Aggressionen, Essstörungen: Reifungskrisen sollten ernst genommen werden

    Immer öfter haben Kinder und Jugendliche mit psychischen Erkrankungen zu kämpfen. Häufig brechen familiäre Strukturen auseinander und verlangen den jüngsten Familienmitgliedern viel ab. Reizüberflutung auf der einen Seite und der Zwang zu Eigenverantwortung und Erfüllung der gesellschaftlichen Erwartungen auf der anderen Seite können bei sensiblen jungen Menschen zu Überforderungen führen. Depressionen, Aggressionen und Essstörungen können die möglichen Folgen sein. Doch welche Hilfestellungen können Eltern leisten? Und welche Vorteile kann eine stationäre Behandlung bieten? Antworten auf diese und andere Fragen gaben am 23. Oktober 2014 vier ausgewiesene Spezialisten im Chat und am Telefon:

    mehr »
  • 24.10.2014

    Im Kern des Heranreifens steckt große Unsicherheit

    Der Expertentipp zum Thema „Reifungskrisen“

    Ihre Jugend sollte unbeschwert sein, doch tatsächlich leiden zahlreiche Kinder und junge Erwachsene an psychischen Erkrankungen. Dies kann nach Einschätzung von Prof. Dr. med. Mehler-Wex an wachsenden gesellschaftlichen Anforderungen liegen. „Während der Einfluss der Medien zugenommen hat, sind die familiären Strukturen labiler geworden. Die jungen Menschen müssen ihre Identität finden und sich abgrenzen. Gleichzeitig sollen sie eigenverantwortlich und erfolgreich sein und den Idealen der Gesellschaft genügen“, erläutert die Chefärztin der Hemera-Klinik – Privatklinik für seelische Gesundheit in Bad Kissingen. Sensiblere Personen seien damit auf vielen Ebenen überfordert. Nähere Infos zu stationären Behandlungsmöglichkeiten gibt es unter www.hemera.de.

    mehr »
  • 24.10.2014

    Die wichtigsten Leserfragen zum Expertentelefon "Reifungskrisen" am 23.10.2014

    mehr »
  • 23.10.2014

    Die Avocado halbieren, dabei den Kern entfernen, die Zitrone auspressen. Das Avocadofleisch aus der Schale lösen, mit Zitronensaft beträufeln und mit dem Karottensaft, der Buttermilch und dem Weizenkeimöl im Mixer oder mit dem Pürierstab gut pürieren. Den Drink mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Pflanzentrunk Ingwer (regt die Verdauungssäfte an und bringt dadurch den Magen in Schwung) pikant abschmecken und in zwei große Cocktailgläser gießen. Mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

    mehr »
  • 23.10.2014

    Schmerzende Schultern, verkrampfter Rücken, steifer Nacken - wer am Arbeitsplatz stundenlang am Computer sitzt oder lange steht, kennt diese Symptome. Einer DAK-Umfrage zufolge leiden fast drei Viertel der Deutschen im Laufe ihres Berufslebens unter Rückenschmerzen. Der Kölner Orthopäde Dr. med. Nils-C. Schmidt ist Experte auf diesem Gebiet und kennt viele Fälle aus der täglichen Praxis. Bei einer Leseraktion am 12. November 2014 beantwortet er von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr Fragen rund um das Thema Rückengesundheit am Arbeitsplatz, gibt wertvolle Tipps und informiert über vorbeugende Maßnahmen. Die Leser-Hotline ist unter der Rufnummer 0800 5892161 kostenlos geschaltet.

    mehr »
  • 23.10.2014

    Die Firma Schoenenberger steht seit Jahrzehnten für natürliche Gesundheit. Besonders bekannt und beliebt sind vor allem die Heilpflanzensäfte, die traditionell einen festen Platz in der Naturheilkunde innehaben. Nun kommt das Wissen um die wertvollen Inhaltsstoffe nicht nur dem inneren Wohlempfinden, sondern auch der äußeren Schönheit zugute.

    mehr »
  • 22.10.2014

    Den Teebeutel mit 125 ml kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen. Anschließend den heißen Tee mit dem Birnensaft und den Gewürzen in einen Topf geben und alles 5 Minuten erhitzen, ohne das Getränk zu kochen. Den Drink abseihen und in ein Teeglas gießen, nach Geschmack mit Manuka-Honig (gut fürs Immunsystem) süßen.

    mehr »
  • 22.10.2014

    Infektionen verlaufen bei Zuckerkranken häufig schwerer als bei Nicht-Diabetikern - oftmals gar mit tödlichen Folgen. Die Ursachen sind vielfältig.

    Von Prof. Hellmut Mehnert

    Infektionen verlaufen bei Diabetikern häufig schwerer als bei Nicht-Diabetikern. Zuckerkranke bekommen zum Beispiel verstärkt Pneumonien oder auch Harnwegs- und Hautinfektionen. Und im Vergleich sterben auch mehr Diabetiker an den Infektionskrankheiten!

    mehr »
  • 22.10.2014

    Rund 1,2 Millionen Menschen in Deutschland ernähren sich vegan, verzichten also auf tierische Produkte. Sie verzehren weder Fleisch noch Fisch, keine Meeresfrüchte, Milchprodukte, Eier oder Bienenhonig. Die Gründe für den veganen Lebensstil sind vielfältig: Viele Menschen sorgen sich um Tier- und Umweltschutz oder verspüren den Wunsch, sich gesund zu ernähren, um sich schlank, jung und fit zu fühlen.

    mehr »